Hotelumgebung

Das Klima Hotel Milano Fiere liegt unweit des Stadtzentrums von Mailand in der Nähe der Autobahn A4, die Triest mit Turin verbindet und eignet sich somit hervorragend für Gäste, die geschäftlich in der Region zu tun haben. Unser Hotel befindet sich gegenüber dem Eingang zum Expogelände und verfügt über eine direkte Anbindung an das Stadtzentrum von Mailand.

image

Flughafen Mailand Linate

Fahren Sie auf der A51 in Richtung Aeroporto Orio al Serio/Tangenziale Est/Lecco/Tangenziale Nord/ Venezia Torino und nehmen Sie die Ausfahrt in Richtung Milano Viale Certosa. Folgen Sie zunächst den Schildern in Richtung Via Stephenson und Ospedale Sacco und anschließend den Schildern in Richtung Klima Hotel.

Weiterlesen Weniger

image

Flughafen Mailand-Malpensa

Fahren Sie auf der A4 in Richtung Torino und nehmen Sie die Ausfahrt in Richtung Milano Viale Certosa. Folgen Sie zunächst den Schildern in Richtung Via Stephenson und Ospedale Sacco und anschließend den Schildern in Richtung Klima Hotel.

Weiterlesen Weniger

image

Vom Hauptbahnhof Milano Centrale

Nehmen Sie die Metrolinie 3 (gelb) nach Repubblica oder die die Metrolinie 2 (grün) nach Garibaldi. Nehmen Sie anschließend die Metrolinien 5 oder 6 in Richtung Novara oder Varese und steigen Sie an der Haltestelle Milano Certosa aus. Wenn Sie sich am Bahnhof Milano Certosa befinden, gehen Sie in Richtung Via Mambretti und kontaktieren Sie unser Hotel per Telefon. Wir holen Sie ab, gebührenfrei.

Weiterlesen Weniger

image

Vom Bahnhof Milano Porta Garibaldi

Nehmen Sie den Zug 5 oder 6 in Richtung Novara oder Varese und steigen Sie an der Haltestelle Milano Certosa aus. Wenn Sie sich am Bahnhof Milano Certosa befinden, gehen Sie in Richtung Via Mambretti und kontaktieren Sie unser Hotel per Telefon. Wir holen Sie ab, gebührenfrei.

Weiterlesen Weniger

image

Sehenswürdigkeiten

Mailand ist Italiens Zentrum für Handel und Finanzen und verfügt über eine wunderschöne Altstadt. Der Dom ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, ebenso wie das in der Kirche Santa Maria della Grazia ausgestellte Meisterwerk Leonardo da Vincis, das Abendmahl. Unser Hotel befindet sich am nordwestlichen Stadtrand von Mailand, einem Stadtteil, der neu gestaltet wurde und für Messen und Ausstellungen verwendet wird. Dazu zählt auch die Weltausstellung 2015 Expo Milano.

Weiterlesen Weniger

image

Expo Milano 2015

Die Weltausstellung Expo Milano 2015 wurde am 1. Mai mit dem Thema "Feeding the Planet, Energy for Life" eröffnet.

Weiterlesen Weniger

image

Giuseppe-Meazza-Stadion

Das Stadion San Siro, offizieller Name Stadio Guiseppe Miazza, ist das Symbol für die große Fußballtradition der Stadt Mailand. Der AC Milan und Inter Mailand sind beide hier ansässig, auch war das Stadion Schauplatz vieler großartiger Konzerte wie beispielsweise das berühmte Konzert von Bob Marley von 1980. Vor Ort befindet sich auch ein Museum, welches sich mit der Geschichte der beiden Mailänder Fußballvereine befasst. Ein Muss für alle Fußball-Fans.

Mit dem Auto: 8,6 km vom Hotel entfernt, 15-minütige Autofahrt.

Weiterlesen Weniger

image

Rho Messe

Unser Hotel liegt in unmittelbarer Nähe zum Messegelände der Fiera Milano zwischen den Vororten Rho und Pero, unweit des Ausstellungsgeländes der Expo 2015 (Nur 7 Minuten mit dem Auto über die Autostrada A4). Fahren Sie auf der A4 in Richtung Torino und nehmen Sie die Ausfahrt in Richtung Pero.

Weiterlesen Weniger

image

Autodromo Nazionale Monza

Die berühmte italienische Rennstrecke Autodroma Nazionale Monza kann von unserem Hotel aus leicht erreicht werden. Die Grand-Prix-Strecke wird für Autorennen, besonders die Formel-1 und den Motorrad Grand Prix genutzt. Die 1922 erbaute Rennstrecke ist für zahlreiche Unfälle bekannt und wurde seitdem mehrmals umgebaut und verbessert, um die Anzahl von Unfällen zu verringern.

Mit dem Auto: 25 km, 32 Minuten. Fahren Sie auf der A4 in Richtung Venezia und Trieste, nehmen Sie die Ausfahrt Richtung Cinisello b. Sesto SG und biegen Sie anschließend rechts ab auf die SS36 in Richtung Monza/Lecco.

Weiterlesen Weniger

image

Teatro alla Scala

Man kann Mailand nicht verlassen, ohne das legendäre Opernhaus La Scala gesehen zu haben. Das imposante Gebäude wurde 1778 eröffnet und zum ersten Mal im Jahr 1907 renoviert. Nach starken, durch den 2. Weltkrieg verursachten Bombenschäden wurde das Gebäude wieder aufgebaut und zuletzt im Zeitraum von 2002 bis 2004 renoviert. Hier werden Opern und Balletvorführungen auf Weltniveau gezeigt.

Mit dem Auto: 25 bis 30 Minuten, 23 über den Corso Sempione

Mit dem öffentlichen Nahverkehr: 70 Minuten mit dem Bus 57 von der Via Antonio Aldini zur Haltestelle Parco Sempione oder mit dem Bus 40 von der Via Mambretti zur Haltestelle Affori F.n., dann mit der Metro M3 (gelb) nach Montenapoleone.

Weiterlesen Weniger

image

Galleria Vittorio Emanuele II

Die Galleria Vittorio Emanuele wurde zwischen 1865 und 1877 erbaut und ist eine der ältesten Einkaufspassagen weltweit. Allein die bemerkenswerte Glaskuppel des Gebäudes, welches sich zwischen Dom und Scala befindet, ist einen Besuch wert. Die Einkaufsgalerie beherbergt zahlreiche noble Läden, Luxus-Boutiquen, Juweliere und Kunstgalerien sowie Restaurants und Cafés. McDonalds suchen Sie hier vergeblich - Die Stadt weigerte sich im Jahr 2012 die Lizenz der Fast-Food-Kette zu erneuern.

Mit dem öffentlichen Nahverkehr: 1 Stunde mit dem Bus 560 von der Via Mambretti nach QT8 dann mit der Metro M1 (rot) nach Duomo.

Mit dem Auto: 30 Minuten

Weiterlesen Weniger

image

Pinacoteca

Die Pinacoteca di Brera besitzt eine der wichtigsten Kunstsammlungen Italiens. Im Mittelalter einst ein Jesuiten-Kloster, wurde es später Sitz der Akademie der bildenden Künste, wo Gemälde ausgestellt worden, die von Napoleon in Klöstern erobert worden waren. Das Museum besitzt eine herausragende Sammlung bedeutender italienischer Werke, welche in der Zeit vor und während der Renaissance entstanden sind sowie Kunstwerke bedeutender alter Meister aus Italien und aller Welt. Das Kloster verfügt auch über einen gepflegten und wunderschönen botanischen Garten.

Mit dem Auto: 10 km, ca. 30 Minuten.

Mit dem öffentlichen Nahverkehr: 75 Minuten mit dem Bus 40 von der Via Mambretti zur Haltestelle Affori F.n., dann mit der Metro M3( gelb) nach Montenapoleone.

Weiterlesen Weniger